Förderung für Mitarbeitende der hochschule 21

Sie sind Mitarbeitende der hochschule 21 und möchten zur Internationalisierung der hochschule 21 beitragen. Über die Förderprogramme Erasmus+ und PROMOS hält das International Office der Hochschule interessante Möglichkeiten für eigene Auslandsaufenthalte, aber auch für Auslandserfahrung in Deutschland (durch Einladung ausländischer Dozenten und Unternehmensvertreter) für Sie bereit.  

Corona - Info (des Auswärtigen Amtes):

Seit dem 1. August 2021 werden Risikogebiete in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete.  Eine Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen gilt grundsätzlich für Länder, die von der Bundesregierung als Hochrisikogebiet oder als Virusvariantengebiet eingestuft sind. Die aktuellen Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete finden Sie auf der Webseite des RKI.
Informieren Sie sich über die aktuelle Situation in Ihrem Zielland, die Hinweise und Empfehlungen für Reisende auf der COVID-19-Info des Auswärtigen Amtes. Beachten Sie für die Rückreise, dass seit 1. August außerdem die neue Einreiseverordnung in Kraft getreten ist.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Aspekte rund um Förderung und Auslandsaufenthalt:
 

Mariam Schmidt

Dr. rer. nat.
Mariam Schmidt

  • International Office