BSV Handball und hochschule 21 spielen sich die Bälle zu

Timm Hubert (l.) und Marcus Hübner

Mit einer Kooperation haben das Handball Marketing Buxtehude und die hochschule 21 ihre Zusammenarbeit offiziell besiegelt. Damit ist der Grundstein für verschiedene gemeinsame Aktionen gelegt.

Die ersten, die davon direkt profitieren, sind die neuen Erstsemester: Wer gerade sein Studium an der hochschule 21 beginnt, findet in seinem "Ersti-Büddel" eine Freikarte für ein Heimspiel des BSV Buxtehude. „Für Studierende, die jetzt erst Buxtehude für sich entdecken, ist das eine tolle Gelegenheit, Handball auf Bundesliganiveau live zu erleben“, sagt Marcus Hübner. Der Erfolg der Damenmannschaft sei ein Pluspunkt für den Hochschulstandort Buxtehude, so der Geschäftsführer der hochschule 21. Zukünftig gibt es für alle Studierende besondere Ticket-Konditionen.

Auch der Wissensaustausch zwischen Lehrenden im Fachbereich Gesundheit und Mitarbeitenden der Handball-Marketing Buxtehude soll gefördert werden. Zudem erhalten Studierende aus dem dualen Studiengang Physiotherapie ab dem 4. Semester die Möglichkeit praktische Erfahrungen beim BSV zu sammeln. „Einzelne Projekte gab bereits vor Corona, aber künftig möchten wir hier wieder aktiver werden“, weiß Timm Hubert, Geschäftsführer der Handball Marketing Buxtehude.

Beide Partner sind sich einig: „Handball und junge Leute, das passt gut zusammen. Wir hoffen, dass viele Studierende richtige Fans des Teams werden“, so Marcus Hübner und Timm Hubert.