Wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus an der hs21

Bleiben Sie gesund und helfen Sie weiterhin mit, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen!

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat eine kontinuierliche Anpassung des Lehrbetriebs an aktuelle Entwicklungen an Universitäten und Hochschulen in staatlicher Verantwortung empfohlen. Die Hochschulleitung der hochschule 21 hat beschlossen, dieser Empfehlung ebenfalls zu folgen. Wir kommen damit unserer Verantwortung nach, einen Beitrag zur verlangsamten Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu leisten und schützen die Gesundheit unserer Mitarbeitenden, Studierenden und Gäste. 

Corona Update (09. 03.2022)

Wir kehren zurück zu mehr Präsenz. Mit Beginn des Sommersemesters 2022 nehmen wir einige Lockerungen im Zusammenhang mit den Corona Maßnahmen vor. Wir freuen uns, dass wieder mehr persönlicher Austausch, mehr Miteinander und mehr Lehre vor Ort möglich sein wird. Gleichwohl bitten wir Sie, sich weiterhin achtsam und rücksichtsvoll in den Hochschulgebäuden und während Veranstaltungen zu bewegen und die geltenden Regeln einzuhalten.

Lehrveranstaltungen

  • Ab dem 20.03.2022 besteht grundsätzlich die Möglichkeit Hörsäle wieder voll zu belegen, dies einzig mit der Einschränkung, dass ab einer Belegung von über 50 Personen das Tragen einer FFP2 Maske auch am Platz verpflichtend ist. Ausgenommen von dieser Pflicht sind ausschließlich Lehrende, die während einer Veranstaltung einen Abstand zu den Studierenden von mind. 1,50 Meter einhalten können.
  • Aufgrund der Kurzfristigkeit dieser Lockerung können Lehrveranstaltungen in der kommenden Theoriephase wie bereits geplant online oder in hybriden Formaten durchgeführt werden. Da die Hörsäle aber wieder voll belegt werden können, ist es möglich, Lehre auch wieder gänzlich in Präsenz anzubieten, was wir durchaus begrüßen, da es unserem Konzept einer Präsenzhochschule entspricht. Bitte achten Sie sorgfältig darauf, ob es in den nächsten Tagen Änderungen in Ihrem Stundenplan gibt.

Hochschulbetrieb

  • Sie können die Hochschule wieder als Lernort nutzen.
  • Möglicherweise entfällt die 3G Pflicht. Bitte achten Sie auf die Hinweisschilder am Eingang.
  • Eine Kontaktdatenerfassung findet nicht mehr statt. Wir empfehlen jedoch die freiwillige Nutzung der Corona-Warn-App.
  • Die generelle Maskenpflicht wird aufgehoben. Das Tragen einer FFP2 Maske ist nur noch dann verpflichtend, wenn Sie sich auf den Fluren oder innerhalb der Räume bewegen oder eine Belegung eines Raums oder Hörsaals von mehr als 50 Personen vorliegt.
  • Die generellen Abstandsregelungen werden aufgehoben. Wir behalten uns jedoch im Einzelfall Abstandsregelungen vor und bitten Sie, wo es möglich ist, Abstände zu halten.
  • Die Mensa wird ab 21.03.2022 wieder geöffnet. Dort werden maximal 50 Personen zugelassen.

Bitte nutzen Sie weiterhin die Desinfektionsspender und behalten Sie das Niesen in die Armbeuge bei. Bei einem positiven Corona-Testergebnis ist das Betreten der Hochschulgebäude nicht gestattet. Bei Erkältungssymptomen bitten wir Sie, vor Betreten der Hochschule einen Test durchzuführen.

 

Corona Update (01.12.2021)

Als niedersächsische Hochschule dürfen wir unter Einhaltung der 3G Regelung und den bekannten Schutzmaßnahmen die Lehre und die Abnahme von Prüfungsleistungen bis auf Weiteres in Präsenz durchführen. Dies erfolgt unabhängig einer in einem Landkreis ausgerufenen Warnstufe.

Angesichts der aktuellen Entwicklung haben wir die Maßnahmen für den Hochschulbetrieb aber nochmals angepasst

  • Das Tragen einer FFP-2-Maske ist überall auf dem Hochschulgelände und in den Gebäuden zu jeder Zeit verpflichtend, auch während einer Klausur. Ab Freitag, 03.12.2021 ist dabei auch nur noch die FFP-2-Maske zulässig und wir können Personen mit anderen Masken (z.B. OP-Masken) den Zutritt nicht mehr ermöglichen.
  • Außerdem erhalten alle Studierenden, die an einer Klausur teilnehmen, bei der 3G Kontrolle am Eingang eine Bescheinigung, die sie im Prüfungsraum zusammen mit dem Studierendenausweis im Rahmen der vor Klausuren stattfindenden Identitätskontrollen vorlegen müssen. Bitte sprechen Sie bei der Kontrolle am Eingang die Mitarbeitenden an diesem Tag an, dass Sie eine Klausur schreiben.
  • Bitte achten Sie auf etwaige Veränderungen bei Ihren Klausuren. Prüfen Sie hierzu auch regelmäßig in CAS-Campus ob es ggf. Änderungen bei der Durchführung einer Klausur gibt.

Vielen Dank für Ihre Verständnis und Ihre Mithilfe, diese turbulente Theoriephase zu einem erfolgreichen und pünktlichen Abschluss zu bringen.

Corona Update (24.11.2021)

aufgrund der aktuellen Entwicklung möchten wir Sie heute erneut über Corona-Maßnahmen an unserer Hochschule informieren. Auch wenn wir Sie gerade und insbesondere vor den anstehenden Klausuren häufig mit Anpassungen konfrontieren: Seien Sie gewiss, dass diese jedes Mal zum Schutz der gesamten Hochschulgemeinschaft und nach sorgfältiger Abwägung beschlossen werden. Darüber hinaus appellieren wir wieder an Ihre Eigenverantwortung und bitten Sie, sich alle mit Umsicht und Sorgfalt in der Hochschule zu bewegen.

  • Die Maskenpflicht wird ausgedehnt - ab sofort gilt eine generelle Maskenpflicht in der Hochschule. Dies gilt somit auch auf den Sitzplätzen und unabhängig von Abständen.
  • Die Mensa bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Lehrveranstaltungen, Prüfungen oder Veranstaltungen im Kontext eines Forschungsprojektes können weiter in Präsenz unter Einhaltung der Regeln stattfinden.
  • Bitte halten Sie sich nur in den Hochschulgebäuden auf, wenn es unbedingt sein muss. Versuchen Sie wenn möglich,  Ihre Lerngruppen online zu organisieren.
  • Bitte nutzen Sie alle weiterhin den Haupteingang und weisen Sie 3G nach.
  • Halten Sie unbedingt den Abstand von 1,50 m und die bekannten Hygieneregeln ein.

Unsere Maßnahmen werden wir auch weiterhin permanent anpassen und neue Verordnungen und Empfehlungen umsetzen.

 

Wenn Sie einen Corona-Fall melden, dann nutzen Sie bitte ausschließlich die E-Mail Adresse corona@hs21.de. Wir nehmen dann so schnell wie möglich Kontakt zu Ihnen auf. Folgen Sie zudem unbedingt den Anweisungen, die im Hygienekonzept der hochschule 21 stehen und denken Sie daran, sich über den CR-Code beim Betreten des Gebäudes zu registrieren (siehe auch Registrierung beim Betreten des Hochschulgebäudes). 

In der Regel informieren wir unsere Studiernden sowie unsere Praxis- und Kooperationspartner per E-Mail über weitere Verfahren und mögliche Anpassungen. Außerdem finden Sie auf dieser Seite Informationen zum Umgang der Hochschule mit Covid 19.

Sollten Sie sich in den vergangenen 14 Tagen in einem der Risikogebiete im Ausland aufgehalten haben, Kontakt zu positiv getesteten Personen gehabt haben oder selber unter Symptomen leiden, dann ist Ihnen das Betreten des Hochschulgebäudes nicht gestattet. Kontaktieren Sie zunächst Ihren Hausarzt oder das zuständige Gesundheitsamt. Wir folgen mit dieser Weisung den Richtlinien des Robert Koch Instituts: rki

 


Der Lehrbetrieb im Wintersemester 2021/22

Hochschulen sind ein Ort der Begegnung, des direkten Austausches und des Diskurses. Wir sind sicher, dass die allermeisten von Ihnen sich eine Rückkehr in die Hörsäle wünschen. Doch so gerne auch wir zu einem Regelbetrieb zurückkehren würden: die aktuelle Lage lässt eine Lehre in vollständiger Präsenz noch nicht zu. Wir werden jedoch - in möglichst großem Umfang - Vorlesungen, Übungen und Seminare in der Hochschule anbieten können. Es wird also Veranstaltungen in Präsenz und in digitalen Formaten geben. Bei der Planung wurde besonders darauf geachtet, dass Sie an allen Veranstaltungen möglichst reibungslos teilnehmen können.

Zum Schutz der Gesundheit aller Studentinnen und Studenten sowie der Angehörigen der Hochschule gilt bis auf Weiteres:

  • die 1,50 Meter Abstandsregelung,
  • die Registrierungspflicht,
  • die Pflicht, eine medizinische Maske im gesamten Hochschulgebäude sowie auf dem Außengelände zu tragen.
  • Die geltenden Hygieneregelungen haben weiter Bestand.

Es gilt die 3G-Regel. 

Daraus ergeben sich für unsere Räumlichkeiten folgende Rahmenbedingungen für Ihren Stundenplan:

  • Lehrveranstaltungen mit Gruppen unter 25 Studierenden dürfen in Präsenz stattfinden.
  • Lehrveranstaltungen mit Gruppen über 25 Studierenden müssen differenziert betrachtet werden, da uns für diese Veranstaltungsgröße nur zwei Räume zur Verfügung stehen, wobei die maximale Obergrenze für beide Räume bei 45 Studierenden liegt.

In welcher Form genau Ihre Lehrveranstaltungen stattfinden werden, erfahren Sie voraussichtlich ab 01. September 21 über Moodle oder CAS.

Wenn Sie Ihr Studium bei uns beginnen, beachten Sie bitte die Anlage "Erstsemesterbegrüßung" in Ihrer Post und informieren Sie sich hier.

Wenn Sie die Hochschule als Lernort oder für eine Onlinevorlesung nutzen möchten, stehen Ihnen die studentischen Arbeitsräume zur Verfügung. Bitte beachten Sie in allen Räumen die Abstandsregelung und lesen sie bitte die entsprechenden Hinweisschilder. Eine Raumbuchung über info(at)hs21.de ist weiterhin möglich, jedoch hat die Belegung für Lehrveranstaltungen Priorität.

Informationen zur Durchführung der Wiederholungsklausuren, die wir ebenfalls in Präsenz planen, erhalten Sie in Kürze.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Semester und weiterhin viel Erfolg für ihr Studium.

 

Weitere Fragen können Sie hier stellen:

Weitere Fragen

Weitere Fragen