70.13 Praxistipps für die Energieberatung und -planung im Bestand

- Als Fortbildung für die Verlängerung in der Expertenliste gemäß 'Regelheft der Energieeffizienz-Expertenliste' für Wohn- und Nichtwohngebäude sowie Energieaudit DIN 16247:12 - mit 4 Punkten von der dena genehmigt!

Durch Erfahrung, Wissen und Zuhilfenahme normierter Rechenverfahren ermitteln Energie-berater*innen energetische Potentiale und Schwachstellen, entwickeln darauf basierende Maßnahmen und bewerten diese. Über die Nachweis-führung gesetzlicher und förderfähiger Standards beim Neubau hinaus bestimmt dabei im Bestand der Umgang mit der Gebäudesubstanz wesentlich die Vorgehensweise: Eine erfolgreiche Sanierung setzt umfassende Kenntnisse über die Eigenschaften des Bestandsgebäudes voraus.

Ziel dieses Seminars ist, anhand von Beispielen die Bewertung von bautechnischen Gegeben-heiten, deren Abbildung und Auswirkungen auf die energetische Bilanzierung sowie mögliche Sanierungen und deren Förderung – einschließlich der häufig gewünschten Baubegleitung – zu diskutieren.

Inhalt:
•    Bauvoruntersuchungen (u.a. Arten, Umfang, Potentiale, Schwierigkeiten)
•    Sanierungskonzept (u.a. Bewertung, Vorgaben und Umsetzung von Möglichkeiten)
•    Einbindung einer BEG-Förderung (KfW und/oder BAFA)
•    Baubegleitung geförderter Maßnahmen (u.a. Art, Umfang, Ausgestaltung, Erwartungen)

Referent  :    Dipl.-Ing. Karsten Gerbes, Energieeffizienz-Experte für Wohn-/Nichtwohngebäude (auch Denkmal)                                                    - Adendorf 
Termine    :    Dienstag 03.05.2022, 17:30 – 20:45 Uhr 
Kosten      :    125,00 € (inkl. Seminarunterlagen als PDF-Datei) – nach Wunsch in Präsenz 
                            (mit zusätzlichem Begrüßungsgetränk) oder als Zoom-Livestream