68.18 Heizlastberechnung nach neuer DIN EN/DIN TS 12831-1

Fortbildung zu den Förderprogrammen 'Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude (KfW)‘ und 'Nichtwohngebäude (KfW)'

Bereits 2017 ist die neue DIN EN 12831-1 mit dem überarbeiteten Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast erschienen – noch 2019 soll DIN SPEC 12831-1 mit den nationalen Ergänzungen dazu veröffentlicht werden. Damit wird die geänderte Heizlastberechnung in Deutschland einge-führt.

Bereits 2017 ist die neue DIN EN 12831-1 mit dem überarbeiteten Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast erschienen – noch 2019 soll DIN SPEC 12831-1 mit den nationalen Ergänzungen dazu veröffentlicht werden. Damit wird die geänderte Heizlastberechnung in Deutschland einge-führt.

Ziel dieses Seminars ist es, die neue Heizlastberechnung vorzustellen und die Unterschiede zum alten Verfahren aufzuzeigen. Neuerungen wie vollständig neu ermittelte Klimadaten auf der Grundlage von postleitzahlgenauen meteorologischen Daten, neue Wärmebrückenzuschläge oder der Begriff der Lüftungszonen sind einige der Aspekte, die nicht nur in der Theorie, sondern auch an einem Praxisbeispiel vorgestellt werden.
Ziel dieses Seminars ist es, die neue Heizlastberechnung vorzustellen, u.a. wird ein Beispiel von Hand und am PC berechnet.

Inhalt:
•    Änderungen der Heizlastberechnung durch DIN EN 12831-1 : 2017 und 
DIN/TS 12831-1 : 2020-04
•    Beispiel einer Heizlastberechnung von Hand
•    Beispiel einer Heizlastberechnung per EDV-Programm

Referent:    Prof. Dipl.-Ing. Arch. Hans-Jürgen Peter, hochschule 21 – Buxtehude 
Termin:        Dienstag, 09.02.2021, 17:15 – 20:30 Uhr als Online-Seminar mit Zoom
Kosten:       110,00 € (inkl.  Seminarunterlage als PDF)