65.16 Brandschutz von Stahlbetonbauteilen

Der Brandschutz von Bauteilen ist immer wieder ein „heißes“ Thema – und Stahlbetonbauteile werden bei höheren Brandschutzanforderungen gern gewählt. Der Nachweis dieser Bauteile kann grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen, nämlich durch Brandschutzbemessung (sog.  Heißbemessung) nach Eurocode 2 oder nach DIN 4102-4. 

Ziel dieses Seminars ist es, kurz die europäischen Berechnungsansätze für die Heißbemessung vorzustellen, dann aber v.a. auf die Brandschutzbemessung von Stahlbetonbauteilen einzugehen und diese anhand von Beispielen sowohl nach Eurocode 2 als auch nach DIN 4102-4 näher zu erläutern. 

Inhalt:

Der Brandschutz von Bauteilen ist immer wieder ein „heißes“ Thema – und Stahlbetonbauteile werden bei höheren Brandschutzanforderungen gern gewählt. Der Nachweis dieser Bauteile kann grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen, nämlich durch Brandschutzbemessung (sog.  Heißbemessung) nach Eurocode 2 oder nach DIN 4102-4. 

Ziel dieses Seminars ist es, kurz die europäischen Berechnungsansätze für die Heißbemessung vorzustellen, dann aber v.a. auf die Brandschutzbemessung von Stahlbetonbauteilen einzugehen und diese anhand von Beispielen sowohl nach Eurocode 2 als auch nach DIN 4102-4 näher zu erläutern. 

Inhalt:

  • Konzept der europäischen Brandschutzbemessung
  • Nachweis der Feuerwiderstandsklasse von Bauteilen nach Eurocode 2 bzw. nach DIN 4102-4
  • Bemessung des Brandschutzes von Stahlbetonbauteilen mit Tabellenverfahren und vereinfachten Rechenverfahren (mit Beispielen)
  • Ausblick auf die komplexeren allgemeinen Rechenverfahren

Referenten  :  Dennis Dalchau M.A., Lehrbeauftragter an der hochschule 21 – Buxtehude sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leuphana Universität – Lüneburg 

Termin           :   Dienstag 04.06.2019, 17:15 – 20:30 Uhr

Kosten           :  160,00 € (inkl. inkl. Fachbuch der Referenten „Brandschutz-Bemessung auf einen Blick nach Eurocodes und DIN 4102“ und Pausenimbiss)