63.12 Abdichtung erdberührter Bauteile nach DIN 18533

Die Normen für die Abdichtung von und in Bauwerken wurden als Nachfolge für die zehnteilige DIN 18195 umfassend bearbeitet und neu strukturiert. Im Sommer 2017 sind mit DIN 18531 bis DIN 18535 fünf Einzelnormen neu erschienen. Hierin werden die Anforderungen an die Abdichtung der einzelnen Bauteile und die konstruktiven Ausführungen der verschiedenen Abdichtungsbauweisen neu geregelt und detailliert beschrieben. DIN 18195 verbleibt nur noch als Begriffsnorm. 

Nach einer grundsätzlichen Vorstellung der neuen Normenstruktur zur Bauwerksabdichtung wird im Rahmen des Seminars DIN 18533 ‚Abdichtung von erdberührten Bauteilen‘ detailliert vorgestellt. Neben der Abdichtung erdberührter Bauteile im Neubau wird darüber hinaus auch auf die besonderen Belange des nachträglichen Abdichtens beim Bauen im Bestand eingegangen. 

Ziel dieses Seminars ist es, Planer und Aus¬führende mit den neuen Regeln für die Abdichtung generell und für die Abdichtung erdberührter Bauteile im Besonderen vertraut zu machen. Hierbei werden sowohl die bei der Planung und Ausführung zukünftig zu berücksichtigenden Einwirkungsklassen als auch gegenüber DIN 18195 (alt) neu hinzugekommene Stoffe und deren Anwendungsbereiche vorgestellt. Es werden detaillierte Hinweise zur Wahl geeigneter Abdichtungsbauarten gegeben, bis hin zu Vorschlägen bei der Ausführung technisch anspruchsvoller und schadensträchtiger Detailpunkte wie Durchdringungen, Abdichtungsanschlüsse an Türen oder Übergänge zwischen hautförmigen Abdichtungen und WU-Beton-Bodenplatten. Schadensbeispiele an erdberührten Abdichtungen und deren Ursachen verdeutlichen die Erfordernis fachgerechter Planung und Ausführung.

Inhalt:

• Aufbau/Struktur der neuen Abdichtungsnormen zur Bauwerksabdichtung

• Detaillierte Vorstellung der DIN 18533 Teile 1 bis 3 (Anforderungen, Einwirkungs- und Nutzungsklassen, Stoffe und allgemeine Planungsgrundsätze)

• Planung fach- und normgerechter Abdichtungen erdberührter Bauteile (Wahl der Abdichtungsbauart, Konstruktion kritischer Detailausbildungen)

• Besonderheiten des nachträglichen Abdichtens erdberührter Bauteile unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des WTA-Merkblatts 4-6-14

• Ursachen von Abdichtungsschäden, Schadensbeispiele

Referent  : Dipl.-Ing. Thomas Platts, ö.b.u.v Sachverständiger für „Wärme- und Feuchteschutz, Bauwerksabdichtungen“ CRP                                          Bauingenieure GmbH – Hamburg und Berlin

Termin      : Dienstag, 24.04.2018, 17:15 – 20:30 Uhr

Kosten      : 110,00 € (inkl. Seminarunterlagen und Pausenimbiss)