72.19 Lüftungsanlagen in Wohn- und Nichtwohngebäuden 1

- Fortbildung für die Verlängerung in der Expertenliste gemäß ‚Regelheft der Ener­gie­effizienz-Expertenliste für Förder­programme des Bundes‘ für Wohn- und Nicht­wohngebäude -

Lüftungsanlagen werden sowohl in Wohngebäuden als auch in Nichtwohngebäuden zunehmend eingebaut; die Verwendung solcher Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung ist in Zeiten erhöhter Anforde­rungen an Energieeinsparung und Klimaschutz auch höchst sinnvoll. 

Ziel dieses Seminars ist es nicht, das Lüftungskonzept und die grundsätzlichen Lüftungs­mög­lich­keiten im Wohnungs­bau nach DIN 1946-6 erneut zu behandeln (vgl. Seminar 69.17 im Frühjahr 2021), sondern die Arten von Lüftungsanlagen und deren ge­bäude­technische Aus­legung kurz vorzu­stellen.

Inhalt:
•    Notwendigkeit der Lüftung gemäß DIN 1946-6 im Wohnungsbau (kurze Wiederholung) bzw. gemäß EN 16798 im Nichtwohnungsbau (Einführung)
•    Arten von Lüftungsanlagen (zentral/dezentral, Abluftanlagen, Zuluft-Abluft-Anlagen ohne/mit Wärmerückgewinnung bzw. Enthalpierückgewinnung)
•    Planung und Auslegung von Lüftungsanlagen (Einführung) mit den Einflussparametern:
      - Sicherstellung der Raumluftqualität
      - Sicherstellung der Behaglichkeit 
      - Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Referent:      Prof. Dr.-Ing. Nicolei Beckmann (Energieeffizienz-Experte für Wohngebäude)
                           hochschule 21 – Buxtehude

Termin:          Donnerstag 26.01.2023, 17:30 – 20:45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)                    

Kosten:          125,00 €  (inkl. Seminarunterlagen als PDF-Datei) – nach Wunsch in Präsenz (inkl.  Begrüßungsgetränk) oder als Zoom-Livestream