Labore im Fachbereich Technik

Der Fachbereich Technik ist mit verschiedenen Laboren ausgestattet. Die Studierenden der Studiengänge Gebäudetechnik und Mechatronik sammeln in Laborübungen praktische Erfahrungen und wenden diese Kenntnisse u.a. in ihren Projektarbeiten an. Neben der Lehre werden die Labore auch für die Forschungsprojekte der hochschule 21 genutzt.

Darüber hinaus besuchen Schülerinnen und Schüler der benachbarten Berufsbildenden Schule Buxtehude regelmäßig die Räumlichkeiten. Im Rahmen von MINT-Projekten experimentieren Jugendliche aller Altersstufen in der hochschule 21 – individuell oder im Klassenverbund. Wir gewähren Einblicke in den Studienalltag, machen neugierig auf Technik und eröffnen Perspektiven für ein duales Studium.

Technik-IT

Dieses Labor ist mit 12 modernen Computerarbeitsplätzen ausgestattet, an denen die Studierenden im Rahmen unterschiedlicher Vorlesungen arbeiten können. Hierzu zählt MS Visual Studio im Rahmen von Informatik, Matlab im Rahmen der Mathematik, PSpice im Rahmen von Elektrotechnik sowie CatiaV5 und Solid Works im Rahmen von Technischen Zeichnen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Elektrotechnik

In dem Labor Elektrotechnik sind Laborarbeitsplätze mit diversen Spannungsversorgen, Messgeräten, Löttechnik, Computern und Werkzeugen zu finden. In dem Labor werden Laborübungen zu Elektrotechnik und Industrieelektronik sowie Projektarbeiten im Rahmen des Moduls Mechatronische Systeme durchgeführt.

Die Ausstattung umfasst neben elektrotechnischen Geräten, wie Oszilloskop, Multimeter, Spannungsversorgungen, Funktionsgeneratoren, Spectrumanalyzer und Computer, die mit den Geräten verbunden werden können, zehn Arbeitsplätze mit Strom- und pneumatischer Versorgung. Ergänzend sind Lötstationen mit Zubehör und sämtlichen Verbrauchsmaterialien wie Kabel, Lötequipment, elektronischen Bauteilen etc. eingerichtet.

Automatisierungstechnik

Dieses Labor befasst sich hauptsächlich mit der Automatisierungstechnik dazu gehören z.B. Mess- und Sensortechnik, Steuer und Regelungstechnik sowie elektrische Antriebstechnik. Es wurde eine Automatisierungsanlage der Firma Festo installiert, die aus einer computergesteuerten Abfüllanlage aus unterschiedlichen Modulen mit angeschlossenem Palettier-Roboter besteht. Hier können die Studierenden unter Anweisung die Programmierung komplexer Steuereinheiten in Abhängigkeit einzelner Produktionsschritte erlernen. Des Weiteren können komplexe Netzwerkabhängigkeiten untersucht werden.

Die Laborausstattung ist in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert worden:

  • Laborarbeitsplätze mit PC inklusive Software zur Programmierung, Planung und Simulation,
  • Messtechnik, mobile Robotersysteme, Fertigungsstraße von FESTO didactic, Compact Workstations,
  • Sechs-Achs-Roboter mit Greifer, diverse Steuerungen, Regler, Transformatoren, Motorenprüfstände und Motoren
  • Hard- und Software für die Gebäudeautomation 

Robotik

Das Robotiklabor dient der Einführung in die Industrierobotertechnik. Themenschwerpunkt ist auch die elektrische Antriebstechnik mit den Bereichen Servomaschinen und Frequenzumrichter sowie die Steuerungs- und Regelungstechnik. Dieser Raum wird außerdem für studentische Projekte sowie Forschungsprojekte genutzt.

Dieses Labor bietet unter anderem zwei Sechs-Achs-Knickarm Industrie-Robotersysteme von SEF, welche durch verschiedene Roboteraufsätze unterschiedliche Arbeiten ausführen können.

Produktionstechnik

Die gesamte Fertigungsanlage beinhaltet Automatisierungs- und Fertigungstechnik, Echtzeitsysteme, Bildverarbeitung, modulare Systemarchitekturen, Feldbussysteme, Prozesssteuerungen, Sicherheitstechnik/-steuerungen sowie ein Laserbeschriftungssystem. Somit bietet das Labor für Produktionstechnik sehr viel Potential für studentische Projekte. Beispielsweise wurde im Rahmen des Moduls Mechatronische Systeme ein UV Laser zur Beschriftung von polymeren Oberflächen beschafft, eingebaut sowie vollständig durch die Studierenden in Betrieb genommen. Zusätzlich steht eine Produktionsanlage der Firma BWM (Bremen) nach industriellem Standard bereit, in der verschiedene Fertigungsstufen durchlaufen werden können.

Werkzeugmaschinen und Schweißtechnik

Die hochschuleigene Metallwerkstatt ist den Themen Werkzeugmaschinen, Schweißtechnik und Metallbearbeitung gewidmet. Die Ausstattung umfasst unter anderem Schlosserwerkzeuge, Standbohrmaschinen, Drehbank, Fräse, Schweißgeräte, 3D Fräse usw. und wird in den Vorlesungen Werkzeugmaschinen 1 und 2 sowie bei studentischen und Forschungsprojekten genutzt.

(Fertigungs-)Messtechnik

Im Bereich der Messtechnik steht eine Materialprüfmaschine zur Verfügung. Dies ist insbesondere in der Vorlesung Werkstoffkunde wichtig, um die materialtechnischen Größen von (polymeren) Werkstoffen und Verbindungen zu testen. Ferner steht ein großer Messtisch zur Verfügung und es ist ein 3D Messsystem vorhanden.

Sandra Eisner

Dipl.-Ing. (FH)
Sandra Eisner

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zum Profil

nach oben