Vortragsreihe "Zukunftsgerechtes Bauen. Innovativ und nachhaltig." mit sechs spannenden Themen

Die Anforderungen an private wie öffentliche Bauprojekte ändern sich stetig angesichts von sozialen und ökologischen Herausforderungen sowie politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Planung und Gestaltung obliegen schon lange nicht nur einer kurzfristigen ökonomischen Betrachtung für die Baurealisierung, sondern sollten z.B. auch spätere Nutzungs- und Betriebskosten berücksichtigen. Zudem spielen Flächenentwicklung, Gebäudeinstandsetzung und -umnutzung sowie Materialauswahl eine wichtige Rolle. Doch was bedeutet dies konkret? Und wie gelingt die Gestaltung von langfristig lebenswerten Umgebungen?

Die Vortragsreihe "Zukunftsgerechtes Bauen. Innovativ und Nachhaltig" möchte ausgewählte Beispiele aufzeigen und mit Akteur­*innen und Unternehmensvertreter*innen aus Planung und Bau, Betreiber*innen und Nutzer*innen entsprechender Gebäude sowie Mitarbeiter*innen aus Behörden und Institutionen diskutieren, wie eine innovative Stadtplanung und Gewerbeflächenentwicklung sowie eine nachhaltige Bauweise realisiert werden können.

Folgende Leitfragen stehen im Fokus

  • Inwiefern sind steigende Umweltanforderungen mit Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Lebensqualität vereinbar?
  • Wie gelingt die Gestaltung von langfristig lebenswerten Quartieren?
  • Welche Innovationen im Kontext von nachhaltigem Bauen schaffen zukunftsfähige Ortschaften?
  • Welche Auswirkungen des Klimawandels können für innovative Bauweisen berücksichtigt werden?

30. Januar 2019: Neuerungen durch das Gebäudeenergiegesetz 

Prof. Dr. Thomas Schomerus, Leuphana / Prof. Dr.-Ing. Helmut Marquardt, hochschule 21

20. Februar 2019: Baukulturelle Betrachtungen für nachhaltige und lebenswerte Ortschaften 

Prof. Dr.-Ing. Karsten Ley, hochschule 21 / Niklas Nitzschke, Landeshauptstadt Potsdam, Geschäftsbereich 4 Stadtentwicklung, Bauen & Umwelt, Fachreferent

27. März 2019: Nachhaltigkeitszertifizierungen und Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden 

Prof. Dr. Eng. Andreas Dittmar Weise, hochschule 21 / Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych, hochschule 21

24. April 2019: Klimaschutz in der Bauleitplanung und Stadtentwicklung - Gebäude zukunftsfähig machen 

Ruth Drügemöller, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen / Gerhard Krenz, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

22. Mai 2019: Nachwachsende Rohstoffe und innovative Bauweisen 

Thomas Isselhard, Norddeutsches Zentrum für nachhaltiges Bauen, Verden / Anne Warda, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

19. Juni 2019: Stadtklima positiv beeinflussen und klimarobust Bauen 

Prof. Dr. Markus Quante, Helmholz-Zentrum und Leuphana / Armin Bayer, Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main

Veranstaltungsort: ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation, Bäckerstraße 6, 21244 Buchholz i.d.N. Zeit: 17 - 19 Uhr  Anmeldung und weitere Informationen bitte über die Website www.leuphana.de/nirem 


Die Vortragsreihe wird durch das Projekt NIREM (Nachhaltigkeitsinnovationen im regionalen Mittelstand) veranstaltet. Kooperationspartner sind die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH.