34 Studierende der hochschule 21 erhalten ein Deutschlandstipendium

Auch in diesem Jahr konnte die hochschule 21 wieder zahlreiche Deutschlandstipendien übergeben. Im Rahmen einer Feierstunde erhielten gestern 34 Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Urkunden. Neben der Hochschulleitung waren auch Vertreterinnen und Vertreter der Fördereinrichtungen zu Gast.

„Ohne die engagierten Förderer, die sich jedes Jahr für die Studierenden in so besonderer Weise einsetzen, könnten wir nicht die große Zahl an Stipendien vergeben“, betont Christiane Jäschke von der hochschule 21. Ihnen gelte der besondere Dank.

Die Studierenden werden über einen Zeitraum von zwölf Monaten mit monatlich 300 Euro gefördert. Eine Hälfte der Fördersumme wird durch private Förderer, zum Beispiel durch Stiftungen, Unternehmen oder Privatpersonen eingebracht, die andere Hälfte bringt der Bund ein, auf dessen Initiative das Deutschlandstipendium 2011 ins Leben gerufen wurde. Mit dem Stipendium werden die Studierenden finanziell entlastet sowie ihre akademischen Leistungen und soziales Engagement gewürdigt.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten kommen in diesem Jahr aus den dualen Studiengängen Architektur, Bauingenieurwesen, Bau- und Immobilienmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen Bau und Immobilien, Mechatronik, Pflege, Hebamme und Physiotherapie. Insgesamt 79 Bewerbungen hat die Vergabekommission gesichtet.

In diesem Jahr beteiligen sich an den Stipendien: die Henry Benthack Stiftung, die Else und Heinrich-Klindworth-Stiftung, der Förderverein der hochschule 21 e.V., das Institut für Weiterbildung und Bauprüfung e.V. (IWB), der Verein Buxbau-Förderung zur Fachhochschulentwicklung in Buxtehude e.V., die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die HBI Immobilien GmbH.

Neben den Deutschlandstipendien wurden weitere Urkunden vergeben:  Die Architekturstudentin Tanja Stapelbroek erhielt aus dem Erasmus+ Programm ein Stipendium in Höhe von 1.013,00 € für ein Praktikum in Spanien. Laura Seils, Studentin der Physiotherapie bekam über das Programm PROMOS ein Stipendium in Höhe von 1.970,00 € für ein Praktikum in Indien und Mirjam Becker, ebenfalls Physiotherapie Studentin, erhielt für ein Praktikum in Nepal eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.750,00 € aus dem PROMOS Programm.

Ein Deutschlandstipendium haben erhalten: Luisa aus dem Moore, Daria Behrens, Katharina Blanck, Luise Hartung, Julia König, Janina Rausch, Fabian Schneider, Indra Westmann, Katja Willenbrock, Sina Doose, Tobias Fuchsluger, Jannis Heins, Saskia Kobiella, Laura Meyer, Ansgar Westmann, Stephanie Faby, Lukas Nimmerjahn, Kira Gottschalk, Saibo Milles, Sonja Okelmann, Matthias Kröger, Elisabeth Brecht, Bonny-Carolyn Jatzko, Solveigh Ludwig, Frederike Luise Ruof, Skadi Steinhoff, Svenja Busies, Vivica Klinck, Laura Marie Malinka, Annika Möller, Jessica Milena Petersen, Svenja Pollok, Eva Spndelmann, Soumaija Tahir.