Das Studium Physiotherapie DUAL

Physiotherapie DUAL ist ein achtsemestriger, ausbildungsintegrierender Studiengang an der hochschule 21 mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.), der reflektierende Praktikerinnen und Praktiker für Therapie und Wissenschaft ausbildet.

Das Berufsbild der Physiotherapeutin und des Physiotherapeuten

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind Experten für Gesundheit, Bewegung und Lebensqualität. Sie arbeiten selbstständig als niedergelassene Therapeutinnen und Therapeuten oder angestellt in Kliniken und Praxen, Rehabilitationseinrichtungen und Einrichtungen für Behinderte, in Sportvereinen und in Trainingszentren des Leistungssports, in Schulen und Kindergärten – und mehr und mehr auch bei kommunalen Einrichtungen, in Unternehmen des Gesundheitswesens und der freien Wirtschaft. Und sie arbeiten in der Forschung und in der Lehre. Seit die Wissenschaft selbstständige physiotherapeutische Ansätze erforscht und evaluiert, werden sie zu interdisziplinären Partnern anderer Expertengruppen aus den Bereichen Medizin, Sportwissenschaft, Medizintechnik, Gerontologie oder Ergonomie. An der hochschule 21 werden darüber hinaus Forschungsprojekte gemeinsam mit den Ingenieurwissenschaften Bauingenieurwesen DUAL, Mechatronik DUAL und Architektur DUAL vorangetrieben, um Technologien für altersgerechte Assistenzsysteme zu entwickeln.

Die hochschule 21 bietet seit 2006 den ausbildungsintegrierenden, achtsemestrigen Bachelor-Studiengang Physiotherapie DUAL an – in Kooperation mit der Fachschule der Elbe Kliniken Stade-Buxtehude und der Akademie für Bildung und Karriere des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Doppelabschluss

Zusätzlich zum Bachelor of Science in Physiotherapie wird bereits nach dem 6. Semester das Staatsexamen/staatliche Anerkennung "Staatlich geprüfte/r Physiotherapeutin/Physiotherapeut" erworben. Das Staatsexamen reicht als nationale Berufsbefähigung aus. Die Studierenden können also im letzten Jahr des Studiums bereits in ihrem Beruf als Physiotherapeuten arbeiten.

Berufliche Perspektiven in der Physiotherapie

Die Gesundheitsversorgung ist einer der Wachstumssektoren der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts. Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind ein Teil der Gesundheitsversorgung und am Versorgungsauftrag beteiligt. Die demographische Entwicklung lässt die sichere Prognose zu, dass Physiotherapie und andere Gesundheitsfachberufe eine planbare Zukunft bieten. Die Tendenz zur Akademisierung der Gesundheitsberufe ist von allen Beteiligten des Gesundheitswesens gewollt und nachhaltig geplant.

Bis zum Jahr 2035 wird über die Hälfte der Menschen in unserem Land über 50 Jahre alt sein, ein Drittel sogar älter als 60 Jahre. Mit der Nachfrage an Gesundheitsdienstleistungen muss gleichzeitig auch die Qualität der Versorgung steigen, nicht zuletzt auch um Menschen nachhaltiger und qualitativ hochwertiger therapieren zu können.

Angesichts der beschriebenen demographischen Entwicklung steigt der Bedarf an Fachkräften im Gesundheitswesen in den nächsten 20 Jahren beträchtlich an. Dies bestätigen auch die in diesem Studiengang kooperierenden Kliniken und medizinischen Fachschulen, die ihre Fachschul-Kapazitäten vollständig auf den Bachelor umstellen.

Die Akademisierung der Medizinalfachberufe bedeutet für das Berufsbild der Physiotherapeutin und des Physiotherapeuten eine Aufwertung gegenüber der gleichnamigen Fachschul-Ausbildung und eröffnet weitere akademische Titel – von Master bis Promotion.

Voraussetzungen

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen über lange Zeiträume und sind den Menschen dabei sehr nah. Sie sollten über eine hohe Motivation verfügen, über Einfühlungsvermögen und Kommunikationstalent und das ganzheitliche Interesse am Menschen sollte sich verbinden mit der Neigung zu naturwissenschaftlichem Denken.

Studieninhalte Physiotherapie DUAL

Der Studiengang Physiotherapie DUAL zielt sowohl auf die Befähigung zu praktisch arbeitenden Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten als auch auf Tätigkeiten in Lehre, Forschung und im Gesundheitsmanagement ab. Die Studentinnen und Studenten werden zu einer reflektierten, evidenzbasierten, klientenzentrierten und effizienten Praxis befähigt. Grundlage der Lehrpläne und Lernergebnisdefinitionen sind insbesondere europäische Referenzdokumente für Bachelor-Studiengänge in der Physiotherapie.

Der Studiengang Physiotherapie DUAL ist gekennzeichnet durch eine starke Verzahnung von Theorie und Praxis. Auf das Ineinandergreifen von fachschulischen und hochschulischen Inhalten legen wir besonderen Wert. Insbesondere die Verknüpfung von praktischer Arbeit in Krankenhäusern oder anderen Gesundheitseinrichtungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen ist der Kern des Studiums.

Der Lehrplan ist für eine Regelstudienzeit von acht Semestern ausgelegt und modular aufgebaut Jedes Modul ist eine in sich abgeschlossene Lehreinheit. Der modulare Aufbau ermöglicht die Anerkennung von Studienleistungen an Hochschulen in Deutschland und Europa. Die Bewertung erfolgt durch Credit Points (CP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Mit der Bachelor-Prüfung werden 180 CP erreicht.

Der hohe Anteil von insgesamt 1900 Stunden Praxis in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen wird ebenfalls mit Credit Points bewertet. Damit wird die hohe Relevanz der praktischen Ausbildung gewährleistet.

Struktur des Studienganges Physiotherapie DUAL

Die Theorie- und Praxisphasen sind unverzichtbare Bestandteile des dualen Vollzeitstudiums. Der Studiengang Physiotherapie DUAL ist gekennzeichnet durch eine starke Verzahnung von Theorie und Praxis. Bereits in der Planungs- und Entwicklungsphase des Studienganges wurde sehr viel Wert auf das Ineinandergreifen der fachschulischen und hochschulischen Inhalte gelegt. Insbesondere die Veranstaltungen Wissenschaftliches Arbeiten, Evidenzbasierte Praxis und Praktika, zur Vermittlung der sogenannten "Clinical Reasoning Kompetenzen", dienen dieser Verzahnung. Das Studienziel des "reflektierten Praktikers" wird auf diese Weise von der ersten Stunde an praktiziert und verwirklicht. Ein Studium – zwei Abschlüsse. Sie erwerben nach 6 Semestern die Berufszulassung zum/r Physiotherapeut/in nach dem MPhG und nach dem 8. Semester den B. Sc.

Theorie und Praxis im Studium Physiotherapie DUAL

Der duale Studiengang Physiotherapie DUAL verknüpft die solide Ausbildung an den bewährten Fachschulen mit der Vorbereitung auf die neuen Anforderungen im Beruf. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten damit nicht nur ein solides Rüstzeug für die praktische Berufsausübung. Sie verlassen die Hochschule auch mit den Fertigkeiten und Qualifikationen, die sie brauchen, um ihre weitere berufliche Entwicklung zu gestalten. Ab dem 3. Semester sind die Studierenden entweder blockweise oder täglich in ambulanten oder stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens praktisch tätig. Das wird von unseren Kooperationspartnern bis einschließlich des 6. Semesters organisiert. Dabei kommen die Studierenden auf 1600 Stunden Praxis am Patienten. Im 7. und 8. Semester kommen dann noch 300 Stunden Praxis in selbst gewählten Bereichen dazu. In den Praxiseinsätzen werden parallel zur abzuleistenden Arbeitszeit Problemstellungen in Form einer von der hochschule 21 betreuten Praxisarbeit bearbeitet.

Studienverlauf

Das Lehrangebot orientiert sich an den Anforderungen des späteren Berufsumfeldes. Um die Studierenden für ihre berufliche Zukunft fit zu machen, sind persönliche Schlüsselqualifikationen Bestandteil der Lehre. Insgesamt besteht der Studiengang Physiotherapie DUAL aus 31 Modulen inklusive der Bachelor-Arbeit und 5 Praxismodulen.

Prof. Dr. med.
Barbara Zimmermann

Qualitätsmanagement und diagnostische Verfahren im Gesundheitswesen

  • Vizepräsidentin
  • Fachbereichsleitung

Zum Profil