Studium im Ausland

Für Sie als Studierende der hochschule 21 gibt es attraktive finanzielle Unterstützung vom International Office für Studienaufenthalte im Ausland:

  • mit dem "ERASMUS +" - Programm innerhalb Europas für
    -> ein Studiensemester an einer Erasmus-Partneruniversität
  • mit dem PROMOS-Programm für
    -> einen Studienaufenthalt weltweit (alle Studiengänge)
    -> ein Studiensemester an der German University of Technology in Maskat, Oman
        (Architektur-Studierende im höheren Semester)
     

Corona - Info:

Seit dem 1. Oktober 2020 gelten wieder umfassend differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise bzw. Reisewarnungen für einzelne Länder. Sie lösen damit die pauschale Reisewarnung für außereuropäische Länder ab, die bis zum 30. September bestand. Informieren Sie sich über die aktuelle Situation in Ihrem Zielland und über dessen Einstufung als Risikogebiet auf der COVID-19-Info des Auswärtigen Amtes.
 

Brexit - Info

Ein Studienaufenthalt im Vereinigten Königreich (UK) kann über die auslaufende Erasmus-Programmgeneration (2014-2020) nur bis zum 31.3.2023 gefördert werden, danach nimmt das UK nicht mehr als Programmland am Erasmus-Programm teil. Neu sind ab Januar 2021 die Visabestimmungen für die Einreise in das Vereinigte Königreich. Bei den Visabestimmungen wird zwischen Studienaufenthalten mit einer Dauer von bis zu 6 Monaten und einer Dauer von mehr als 6 Monaten unterschieden. Für ein Studium bis zu 6 Monaten müssen Sie kein Visum beantragen. Nähere Informationen dazu gibt es auf den Seiten des DAAD. Außerdem ist ab dem 1.10.2021 für EU-Bürger/innen die Einreise nur mit einem gültigen Reisepass (elektronischen Reisepasses – ePass) möglich. In der neuen Erasmus-Programmgeneration (2021-2027) wird das Vereinigte Königreich als Drittland förderfähig sein.
 

Was ist für die Bewerbung um Förderung wichtig?

Wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung um die Förderung eines Auslandssemesters ist die Entscheidung für eine Hochschule im Ausland. Ab dem 3. Semester können Sie für ein Auslandsstudium gefördert werden und dann selbst bestimmen, in welchem Semester Sie in welches Land gehen möchten und ob Sie eine Partnerhochschule der hochschule 21 oder eine andere ausländische Hochschule für Ihr Auslandssemester bevorzugen. Eine Förderung von Auslandssemestern ist nur möglich, wenn auch im Ausland anrechenbare Leistungen erbracht werden. Dazu muss besonders bei frei gewählten Hochschulen vorher eine Beurteilung der ausländischen Hochschule und der ausgewählten Module stattfinden. Außerdem brauchen Sie einen möglichst aktuellen Sprachnachweis über gute Kenntnisse in der Studiensprache. Im Bewerbungsformular geben Sie an, was Sie motiviert hat, gerade dieses Land und diese aufnehmende Einrichtung auszuwählen. Vergessen Sie nicht, die im Bewerbungsformular angegebenen Nachweise, wie z.B. Ihren akuellen Notenspiegel, beizufügen.

 

Das "Erasmus+"- Studium

Im "ERASMUS+" - Programm stehen Ihnen auch Zuschüsse für ein Studiensemester im europäischen Ausland zur Verfügung. 

Erasmus-Partnerschaften
Aber nur, wenn zwischen der hochschule 21 und der europäischen Partnerhochschule ein bilaterales Abkommen abgeschlossen wurde, in dem die Zahl der Austauschstudierenden und die Dauer des Auslandsstudiums festgelegt sind. Studienbeginn kann wahlweise das Wintersemester oder das darauffolgende Sommersemester sein. Die aktuellen Partnerschaftsabkommen der hochschule 21 für Studierendenaustausch finden Sie hier.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss noch keine Zusage der Universität im Ausland vorliegen. Sie sollten aber bereits die mögliche Anrechenbarkeit der Module, die Sie im Ausland belegen möchten, mit Ihrer Studiengangsleitung besprochen haben. 

  • Studiendauer:
    Mindestens 3 Monate (90 Tage).
     
  • Förderung: 
    Der monatliche Zuschuss ist nach Ländergruppen gestaffelt. Er liegt in den Projekten 2019 und 2020 (jeweils gültig bis 31.3.2022 und 31.3.2023)  zwischen 330€ und 450€ pro Monat. Der Zuschuss wird als Pauschale gezahlt, 80% der Gesamtsumme erhalten Sie vor der Abreise, 20% bei Einreichung der restlichen Unterlagen nach Ihrer Rückkehr. Von Seiten des DAAD/der EU-Kommission ist in Zeiten der Corona-Pandemie eine Förderung von Auslandsaufenthalten in Risikogebieten grundsätzlich möglich. Es wird jedoch dazu geraten, aufgrund der aktuellen Situation auch über Alternativen nachzudenken, wie z.B.:

    -       Verschiebung (in ein anderes Semester)
    -       Online-Antritt (und spätere Einreise) oder
    -       Online-Durchführung
    Im Erasmus-Programm kann für eine Förderung allerdings nur die real im Ausland verbrachte Zeit berücksichtigt werden. Eine Online-Durchführung von Deutschland aus wird daher nicht gefördert.

  • Bewerbungsvoraussetzungen:
    Sie sind zum Zeitpunkt des Auslandsstudiums mindestens im 3. Fachsemester. Sie haben gute Kenntnisse der Sprache des Gastlandes (bei der Wahl englischer Module gute Englischkenntnisse), gute Studienleistungen und könne Ihre Motivation, im Ausland zu studieren, überzeugend darstellen.

  • Bewerbungsfristen:
    für "spring/summer term" 2022       -> 30. September 2021
    für "autumn/winter term" 2022/23   -> 15. März 2022

  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbung ERASMUS-Studium (als Scan-Kopie)
    DAAD-Sprachzeugnis (als möglicher Sprachnachweis; Scan-Kopie)
    Übersicht über Ihre bisherigen Studienleistungen (Notenspiegel, Scan-Kopie)
     
  • BAföG:
    Als BAföG-berechtigte Studierende können Sie auch für den Auslandsaufenthalt mit Erasmus+ BAföG in Anspruch nehmen. Der BAföG-Antrag ist mögichst 1/2 Jahr vor dem Auslandsaufenthalt zu stellen

Online-Sprachtests
Im "ERASMUS+"- Programm ist außerdem die Teilnahme an einem Online-Sprachtest vor und nach Ihrem Auslandsaufenthalt verpflichtend. OLS-Sprachtests werden für alle 24 Sprachen der Europäischen Union (Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Irisch Gälisch, Italienisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowenisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch oder Ungarisch) angeboten. Wird der Sprachtest vor dem Auslandsaufenthalt mit dem Sprachniveau von C2 abgeschlossen, entfällt der Sprachtest danach.

Online-Sprachkurse
Es gibt außerdem die Möglichkeit, Lizenzen für kostenfreie, tutorierte Online-Sprachkurse in der Arbeitssprache im Praktikum und in weiteren Sprachen, wie z.B. der Landessprache zu erhalten. Wenn Sie in dem ersten Sprachtest ein Sprachniveau von A1 bis B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens in Ihrer Arbeitssprache erreicht haben, werden Sie zu einem Sprachkurs ind er Arbeitssprache eingeladen. Sollten Sie mit einem höheren Sprachniveau abgeschnitten haben, können Sie sich im Sprachkurs-Tool auch für andere Sprachkurse anmelden. Das Online-Angebot wird sukzessive auf weitere Sprachen ausgedehnt.

Praktische Tipps und Informationen 
2021 ist das Übergangsjahr zu einem neuen Zyklus des Erasmus+ Programms (2021-2027). Praktische Tipps und Informationen rund um das neue Erasmus+ Programm gibt es bereits in der "Erasmus App" der Europäischen Kommission.

 

Das PROMOS-Studium

Vorbehaltlich der Mittelzusage durch den DAAD/das BMBF fördert die hochschule 21 Sie als Studierende über das PROMOS-Programm für   

Einen weltweiten Studienaufenthalt
(außerhalb der Erasmus-Förderländer, aber z.B. auch in der Schweiz) 

Der Studienaufenthalt kann ein Studium an Hochschulen, aber auch Abschluss- und Studienarbeiten an Unternehmen oder Hochschulen umfassen.

  • Dauer:
    Min. 1 Monat bis max. 6 Monate, zu absolvieren im jeweiligen Kalenderjahr (Januar bis Dezember). Im Kalenderjahr begonnene Praktika können maximal bis Ende Februar des Folgejahres gefördert werden.
     
  • Förderung:
    Ca. 350 Euro pro Monat Teilstipendienrate und/oder Reisekostenpauschale, die je nach Land unterschiedlich ist. Im Ausland anfallende Studiengebühren werden nicht gefördert.
    Von Seiten des DAAD/des BMBF ist in Zeiten der Corona-Pandemie eine Förderung von Auslandsaufenthalten in Risikogebieten grundsätzlich möglich. Es wird jedoch dazu geraten, aufgrund der aktuellen Situation auch über Alternativen nachzudenken, wie z.B.:
    -       Verschiebung (in ein anderes Semester)
    -       Online-Antritt (und spätere Einreise) oder
    -       Online-Durchführung

    Im PROMOS-Programm ist während der Corona-Pandemie im Gegensatz zum Erasmus-Programm  die Förderung einer Online-Durchführung von Deutschland aus möglich.

    Bitte informieren Sie sich über die für Ihr Zielland geltenden Einreise- und Quarantänebestimmungen, sprechen Sie mit Ihrer aufnehmenden Einrichtung über die Lage vor Ort und mit Ihrer Studiengangsleitung über die Anrechnungsmöglichkeiten (Online ja oder nein). 

  • Bewerbungsvoraussetzungen:
    1. Studienleistung (50%), 2. Motivation (30%), 3. Sprachkenntnisse (20%)
    Durch ein Auswahlverfahren sollen die Stipendien an die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden. Das Auswahlverfahren findet innerhalb von zwei Wochen nach der Bewerbungsfrist statt.
     
  • Bewerbungsfrist:
    Für einen Studienaufenthalt in 2022 müssen Sie die Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Oktober 2021 ausgefüllt im International Office der hochschule 21 einreichen.
     
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbung PROMOS-Studium (als Scan-Kopie einreichen)
    DAAD-Sprachzeugnis (als möglicher Sprachnachweis, als Scan-Kopie)
    Übersicht über Ihre bisherigen Studienleistungen (Notenspiegel, als Scan-Kopie)

Ein Studiensemester an der Partneruniversität German University of Technology im Oman
(nur Studierende der Architektur im höheren Semester)

  • Weitere Details zur Oman-Bewerbung wie z.B. Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie hier.
    Im PROMOS-Programm ist während der Corona-Pandemie im Gegensatz zum Erasmus-Programmdie Förderung einer Online-Durchführung von Deutschland aus möglich.

  • Bewerbungsfrist:
    Für die Förderung eines Studienaufenthaltes im Wintersemester 2022/23 müssen Sie die Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Oktober 2021 ausgefüllt im International Office der hochschule 21 einreichen. 

  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbung PROMOS-Studium-Oman (als Scan-Kopie einzureichen)
    DAAD-Sprachzeugnis (als möglicher Sprachnachweis, als Scan-Kopie)
    Übersicht über Ihre bisherigen Studienleistungen (Notenspiegel, als Scan-Kopie) und
    Portfolio mit bisherigen Studien- und Praxisleistungen

Stipendien anderer Organisationen für ein Studium im Ausland, z.B.

  • Studium in den USA
    Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission vergibt Stipendien für Studienaufenthalte und Summer Schools in den USA für alle Fächer außer Medizin und Jura.
     
  • Studium in Australien, Neuseeland, Kanada
    Das Institut Ranke-Heinemann informiert über Stipendien für ein Studium an Universitäten in diesen drei Ländern.
     
  • Studium weltweit
    Der Deutsche Akademische Austauschdienst listet in seiner Stipendiendatenbank alle Förderprogramme für ein weltweites Studium auf.

 

Anja Schuback

Anja Schuback
M.A.

  • International Office
  • Abteilungsleitung