Praktikum im Ausland

Die einfachste Möglichkeit, während des Studiums Auslandserfahrung zu sammeln!

Für Studierende der hochschule 21 gibt es für Praxisphasen im Ausland attraktive finanzielle Unterstützung vom International Office:

  • mit dem "ERASMUS +" - Programm innerhalb Europas
    -> Praktikum für Studierende und
    -> Praktikum für Absolventen
  • mit dem PROMOS-Programm weltweit
    -> Praktikum nur für Studierende

Das "ERASMUS+" - Praktikum   

Studierende können vom 1. Studienjahr an bis zur Promotion gefördert werden.

Absolventen bewerben sich noch während ihres letzten Studienjahres für ein Absolventenpraktikum, das innerhalb eines Jahres nach Studienabschluss absolviert sein muss.

Auslandspraktika an Hochschulen sind ebenfalls möglich.
"ERASMUS+" - Praktika dürfen nur innerhalb der EU stattfinden.
Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss bereits ein Praxisplatz im Ausland vorliegen.

  • Dauer: Mindestens 2 höchstens 12 Monate
  • Förderung (Erhöhung ab Projekt 2018/19)
    Der monatliche Zuschuss wird nach Ländergruppen vergeben. Er beträgt min. 400 Euro, max. 520 Euro (vorbehaltlich der Mittelzusage von EU/DAAD). Der Zuschuss wird als Pauschale gezahlt, 80% der Gesamtsumme sollen die Studierenden vor der Abreise erhalten, 20% bei Einreichung der restlichen Unterlagen nach der Rückkehr. Es ist auch ein Förderung in einige Überseeische Länder und Gebiete möglich.  
  • Bewerbungsvoraussetzungen: Leistung, Motivation, Sprachkenntnisse
  • Besonderheit: Mindestlohn bei Auslandspraktika
    ERASMUS+-Praktikanten sind im Ausland auch bei einer Praktikumslänge von über drei Monaten von der Mindestlohnregelung ausgenommen. Dazu muss im Learning Agreement der Aufenthalt als Pflichtpraktikum gekennzeichnet sein.

    Handelt es sich nicht um ein Pflichtpraktikum, muss der Mindestlohn ab dem ersten Tag des vierten Monats gezahlt werden.

    Für Absolventen-/Graduiertenpraktika: Der Mindestlohn muss ab dem ersten Tag des Praktikums gezahlt werden.

Das PROMOS-Praktikum

Über das PROMOS-Programm sind 

a) Studierende förderbar, die ein weltweites Praktikum (außerhalb der Erasmus-Förderländer,
    z.B. auch in der Schweiz) absolvieren möchten sowie   

b) Studierende, für die eine weiteres Praktikum über das "ERASMUS+" - Programm ausgeschlossen ist,
    weil die maximale Förderdauer ausgeschöpft ist.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss eine Praktikumsplatzzusage aus dem Ausland vorliegen.

  • Dauer: Min. 6 Wochen bis max. 3 Monate, zu absolvieren in der Zeit vom 01.01.2020 bis 31.12.2020.
  • Förderung: ca. 300 Euro pro Monat Teilstipendienrate und/oder Reisekostenpauschale (vorbehaltlich der Mittelzusage durch DAAD/BMBF).
  • Bewerbungsvoraussetzungen: 1. Studienleistung (50%), 2. Motivation (30%), 3. Sprachkenntnisse (20%)
    Durch ein Auswahlverfahren sollen die Stipendien an die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden. Das Auswahlverfahren findet innerhalb von zwei Wochen nach der Bewerbungsfrist statt.  
  • Bewerbungsfrist:
    Für ein Praktikum im Jahr 2020 (01.01.-31.12.2020) müssen die PROMOS-Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 31. Oktober 2019 (Achtung: nur eine Bewerbungsfrist) im International Office der hochschule 21 eingegangen sein.


Für Praktika weltweit gibt es weitere Förderorganisationen

  • giz
    Das Deutsch-Amerikanische Praktikantenprogramm der giz bietet jungen Berufstätigen/Bachelor-Absolventen die Möglichkeit, zwischen 2 bis 12 Monaten erste Berufserfahrung in den USA zu sammeln (z.B. Ingenieuren, Architekten, Altersgrenze 26 Jahre). 
  • IAESTE
    unterstützt Studierende der technischen, naturwissenschaftlichen, land- und forstwissenschaftlichen Studienfächer (nur BIB, BAU und Mechatronik) bei der kostenlosen Vermittlung von Praktika außerhalb der EU (auch Fahrtkostenzuschüsse).

Anja Schuback

  • International Office
  • Abteilungsleitung