Bewerbung im ERASMUS-Austausch

Die hochschule 21 wurde 2004 gegründet. Sie ist bereits seit 2007 aktiv am Programm Lebenslanges Lernen/ERASMUS und seit 2014 am ERASMUS+ Programm beteiligt. 

Austauschstudierende der Partnerhochschulen bewerben sich im International Office der hochschule 21 mit vollständigen Unterlagen per Mail, nachdem sie von den ERASMUS-Koordinatoren Ihrer Heimathochschule für eine Teilnahme am ERASMUS-Austausch nominiert worden sind.

Für den ERASMUS-Austausch gelten an der hochschule 21 folgende Fristen:

Frist für die Nominierung durch den ERASMUS-Koordinatoren der Heimathochschule:

  • 15. April (für das folgende Wintersemester) 
  • 15. November (für das folgende Sommersemester)   

Frist für die Übersendung der Bewerbungsunterlagen durch die Austauschstudierenden:

  • 15. Juni (für das folgende Wintersemester) 
  • 15. Januar (für das folgende Sommersemester) 


Dokumente für ein ERASMUS-Studium

Für eine Bewerbung als ERASMUS-Austauschstudent von einer Partnerinstitution der hochschule 21 sind folgende Unterlagen per Mail an das International Office der hochschule 21 zu senden:

1.       Nominierung des Austauschstudenten für ein Studium an der hochschule 21 durch den ERASMUS-
          Koordinator der Heimathochschule (formlos, mit Angabe der E-Mail-Adresse des Studierenden)

2.       ERASMUS+ Learning Agreement for Studies der Heimathochschule

3.       Zulassungsantrag der hochschule 21 für Austauschstudierende und darauf genannte
          Begleitdokumente für
          a) die Bau-Studiengänge und Mechatronik
          b) Physiotherapie      

4.       Bewerbung um ein Zimmer im Studentenwohnheim (bei Bedarf)

Dokumente für ein ERASMUS-Praktikum

Mit einigen ERASMUS - Partnerhochschulen gibt es Vereinbarungen über die Durchführung von ERASMUS-Praktika an Partnereinrichtungen der hochschule 21. 

Für die Bewerbung um ein ERASMUS-Praktikum, das von der hochschule 21 betreut und vermittelt wird, mailen Sie bitte folgende Unterlagen an das International Office:

1.       Nominierung des Austauschstudenten für ein Praktikum durch den ERASMUS-Koordinator der 
          Heimathochschule (formlos, mit Angabe der E-Mail-Adresse des Studierenden)

2.       ERASMUS+ Learning Agreement for Traineeships der Heimathochschule

3.       Zulassungsantrag der hochschule 21 für Austauschstudierende und darauf genannte
          Begleitdokumente für 
          a) die Bau-Studiengänge und Mechatronik
          b) Physiotherapie      

4.       Bewerbung um ein Zimmer im Studentenwohnheim (bei Bedarf) 

Anja Schuback

  • International Office
  • Abteilungsleitung